Die 21. Bamberger Gitarrentage vom 7. bis 28.11.2015

Vier Wochenenden mit herrlicher Musik erwarten das Publikum der Bamberger Gitarrentage. Gespielt und interpretiert von 6 Männern und 2 Frauen, die auf internationalen Bühnen gefeiert werden. Auf Einladung des NEUEN PALAIS werden sie jetzt auch dem Bamberger Publikum den tristen November versüßen.

Von klassischen Klängen über feurigen Flamenco bis hin zu American Traditionals und Banjo-umwobenem Blues Roots gestaltet sich das Programm. Wie immer ist es so ausgefallen, wie man es von den Bamberger Gitarrentagen gewöhnt ist.

Die vier Konzerte werden zum ersten Mal in der Johanniskapelle am Stephansberg in Bamberg stattfinden. Dort findet sich der gewünschte Rahmen, der mit ca. 100 Plätzen, einladender Ruhe und feiner Akustik ideal ist für die Saiteninstrumente.

Petra Schwarz, die Vorsitzende des Vereins Neues Palais:

„Es ist ein himmlisches Vergnügen über die Jahre immer wieder herauszufinden, was wir denn in unsere Gitarrentage so "einbauen" könnten. Immer wieder zeigt sich die Vielseitigkeit, es wirkt wie unerschöpflich. Die vielen Stilrichtungen und Kombinationen, die möglich sind. In diesem Jahr also z.B. werden wir Banjo und Harfe erleben. Ganz große Klasse ist natürlich auch, dass Antonio Andrade den Termin bestätigt hat und wir astreinen Flamenco zu hören bekommen. Gernot Hammrich und Sabine Schumm haben sich als neues Bamberger Duo gefunden. Black Patti geht mit kerniger schwarzer Musik unter die Haut. Die zwei Jungs hauen einen einfach um. Caterina Lichtenberg und Mike Marshall sind die großen Meister für Mandoline und Mandocello und beeindrucken durch die Vielzahl der Stilrichtungen, die sie beherrschen.“

Karten-Vorverkauf

über den BVD, Lange Straße, Bamberg, Tel. 0951 9808220

21. Bamberger Gitarrentage 2015
Joseph Bierbichler
Gennaro Desiderio